Temanagrafie

Tele – Makro – Natur – Fotografie

Im Angesicht mit dem möglichen Tod

Hinterlasse einen Kommentar

Adler

● Detailaufnahme eines Adlers aus einer hinteren Perspektive ●

Aufnahmeort: Deutschland


Verschlusszeit: 1/100 Sek
Blendenzahl: F5.6
ISO: 400
Brennweite: 105mm
Belichtungskorrektur: +0.7
Belichtungsmessung: mittenbetont
Weißabgleich: bewölkt
Fokus: linkszentriert
– ohne Blitz –

Farbkorrektur durch ViewNX 2

Zuerst möchte ich etwas klarstellen : Ich möchte betonen, dass ich diese Tiere nicht wirklich für gefährlich halte oder diese verurteilen möchte, so wie viele es tun. Also: Bei richtigem Umgang & respektvollem Entgegenkommen sind das absolut wundervolle Tiere, die ich persönlich sehr schön & faszinierend finde. Also ist der Titel dieses Beitrages doch eher ironisch zu verstehen.
Ich befand mich mit der Gruppe meines ehrenamtlichen Projektes auf Exkursion in einem Naturschutzgebiet der NABU. Dort war es uns möglich, die Tiere in gewohnter Umgebung zu beobachten & sogar mit ihnen auf Tuchfühlung zu gehen.

Zu sehen ist eine etwas andere Porträtaufnahme eines Adlers, den ich aus einer hinteren Position abgelichtet habe.
Entsprechend der Lichtverhältnisse, wählte ich eine hohe Verschlusszeit, eine hohe Blendenöffnung & eine Belichtungskorrektur im positiven Bereich.
Der Fokus liegt linkszentriert auf dem Kopf/Schnabel des Tieres. Durch die hohe Brennweite kommt diesem Bereich eine hohe Schärfentiefe zuteil, währenddessen der Rest eher ein wenig verschwommen ist.
Ich bin außerordentlich zufrieden mit dieser Arbeit.

Advertisements

Autor: Lana

18 years ● photographer ● equestrian ● guitarist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s